Interessant ist auch immer wieder die Frage – nach wievielen Wochen Gespräche mit den Neuzugängen geführt werden. Meine Umfrage ergab dazu ein recht gemischtes Bild. Wie Sie in der Grafik sehen können, wird in unseren Breiten das Gespräch nach 3-4 Wochen bei beinahe der Hälfte der Befragten gesucht. In Österreich haben wir ja das „Probemonat“. Dann wird’s ernst. Im Vergleich zu unseren deutschen Nachbarn, wo ja 6 Monate Probezeit üblich sind, müssen wir relativ schnell herausfinden, ob wir zueinander passen. Auch das Gespräch nach den berühmten „100 Tagen“ wird immer beliebter, zumal ja viele Unternehmen noch immer die Praxis leben, nach dem Probemonat ein befristetes Dienstverhältnis im Umfang von 2 Monaten anzuhängen. Erst danach gibt’s bei beiderseitigem Commitment das Unbefristete.

Warum so viele Gespräche, werden Sie sich vielleicht fragen?

Zusammenarbeit und vertragliche Bindung sind eine Frage des Vertrauens. Wie bildet sich Vertrauen? Indem wir miteinander kommunizieren, unsere Beobachtungen, Erwartungen und Befürchtungen aussprechen und uns gegenseitig konstruktives Feedback geben. Die verantwortlichen Führungskräfte sollten in der Zeit ihre Versprechen (vor allem Vertragliches) eingelöst haben und damit auch einen Vertrauensbeweis angetreten haben. Der Neuzugang sollte die Einschulungsziele tunlichst erreicht haben – und damit das Vertrauen bei den Kollegen und Chefs geweckt haben, weiter in ihn oder sie zu investieren.

Bleiben Sie mit Ihren Leuten im Gespräch!

Die Kommunikation ist eine jener Führungsaufgaben, die Sie als Führungskraft nicht delegieren können. Man kann bestimmte Informationen über jemanden laufen oder dem Neuzugang etwas ausrichten lassen, aber „Kommunikation“ im Sinne von „in Verbindung gehen (oder bleiben)“ muss man schön selbst machen. Nehmen Sie sich nicht die Chance auf diese Gespräche und diese Gelegenheit, Führungsarbeit zu leisten. Zeigen Sie Interesse und fördern Sie so das Engagement Ihrer Leute.

Im verlinkten Beispiel wäre es vielleicht besser gewesen, öfter ein Gespräch zu führen…