Das nenn’ ich mal resilient!

Das vergangene Wochenende lud uns zu einem Ausflug in Steirische. Unberührte Hänge, nur hie und da ein paar gehoppelte Spuren querfeldein. Der Schnee glitzerte nur so in der Sonne oder lag schlafend im Schatten da.

Das Gewicht der weißen Pracht

Besonders beeindruckt haben mich die dichten Nadelbaumwälder, schwer mit dem Schnee der letzten Tage behangen. So schwer, dass die Äste fast senkrecht nach unten hingen, gedrückt vom Gewicht der weißen Pracht. Und den Bäumen schien es ganz klar zu sein, dass das noch eine Zeit lang so weitergehen kann – je nachdem, ob es ein eher schattiger Hang oder einer, der doch auch regelmäßig Besuch von der tiefstehenden Sonne bekam.

Denn in diesem Fall könnte die Last teilweise noch schwerer werden, bevor sie nass vom Ast rutscht und eine noch nicht abschätzbare Kettenreaktion im Umfeld auslöst. Der Ast selbst schwingt ein paarmal nach und gleitet in seine ursprüngliche Position zurück. Das nenn‘ ich mal resilient.

Zu dieser Geschichte habe ich ein paar Reflexionsfragen für euch:

  • Kommt Euch dieser Vorgang bekannt vor?
  • Wo passiert es Euch derzeit, dass ihr für längere Zeit eine schwere Last zu tragen habt?
  • Wie geht es Euch beim Gefühl zu wissen, es wird grade noch schwieriger oder es dauert noch länger an?
  • Wie fühlt es sich bei Euch an, wenn ihr das Gleichgewicht verliert oder ihr Euch dieser Last schlussendlich entledigen könnt?
  • Wie ist es, sich abzuschütteln und wieder in die eigene Position zurückzukehren?
  • Was braucht es, wenn im Umfeld durch die Umverteilung der Last eine Kettenreaktion ausgelöst wird?
  • Wie könnt ihr gut im Jetzt für euch sorgen, sodass ihr die Last noch (er)tragen könnt?
  • Welches Frühwarnsystem habt ihr entwickelt, die euch davor schützt, dass ihr unter der Last brecht und dann nicht mehr in der Lage seid, in eure gesunde Position zurückzukehren?

Resilienz. Mehr als ein Wort. (Über)lebenswichtig.

 

Abbildung: Der Resilienz-Zirkel aus dem Bambus-Prinzip von Ella Gabriele Amann, Resilienz Forum Berlin.

Gerde in Zeiten der allgemeinen und der persönlichen Be- und Überlastung können Übungen wie das Resilienz-Zirkel-Training oder das 3 x 3 für Ihr Team-Momentum helfen. Schaut mal rein.

Es ist gerade eine heikle Phase.
Brauchen Sie Unterstützung dafür? Dafür bin ich da.